Salzstücke zur Soleherstellung

Unser "Himalaya"-Salz ist auch zur Soleherstellung bestens geeignet. Einfach mit Wasser auffüllen und nach Bedarf Solelösung entnehmen. Die Solelösung bleibt gesättigt, solange sich noch ein Salzstück im Glas befindet.

 

Unsere Salzstücke sind auch im praktischen, wieder-verwendbaren WECK-Glas erhältlich.

 

Die Salzstücke haben eine Größe von ca. 3 bis 7 cm. Sie können zwischen drei Farben und verschiedenen Verpackungsgrößen wählen:

3,50 €

  • Available
  • Ships within 3-5 days1

Herstellung einer Salzsole-lösung

Mehrere Salzstücke in ein verschließbares Glasgefäß geben und dieses mit Wasser auffüllen. Nach einigen Stunden ist daraus eine gesättigte Salzlösung (35,9% bei 25 Grad Celsius) entstanden und sie können diese wie gewohnt anwenden. Die im Glas verbliebenen Salzstücke wieder mit Wasser übergießen und dies so lange wiederholen, bis die Kristalle sich ganz aufgelöst haben. Die Konzentration der Salzlösung bleibt konstant solange sich noch ein Salzstück im Glas befinden.

Wieviel Sole ergibt ein Weck Glas?

Sie haben ein WECK Glas, gefüllt mit 800g Salzstücken erhalten. Aufgrund des spezifischen Gewichts (2.17) entspricht dies 0.37 Liter Steinsalz. 

 

Um eine gesättigte Salz-Sole zu erhalten müssen sich 260g Salzbrocken in einem Liter Wasser auflösen (Maximal-Konzentration von 26%). Da Sie 800 g Salzbrocken haben, entspricht das 3.08 Liter Wasser. Zusammen mit den aufgelösten Salzstücken erhalten Sie also 3.45 Liter reine Sole.

      

 Angenommen, Sie entnehmen  jeden Tag einen großen Esslöffel Solelösung (10g), dann reicht Ihnen das 345 Tage, also fast ein Jahr.

Sole zur Entgiftung im Selbstversuch

Nach den Weihnachtsfeiertagen, den Silvesterfeierlichkeiten und natürlich dem Neujahrsbrunch, wurde es nun doch wieder einmal Zeit für mich -so ganz brav den Neujahrsvorsätzen entsprechend- etwas Gutes für meinen Körper zu tun. Auch dem Geist wollte ich damit natürlich etwas auf die Sprünge helfen, denn es gelang mir nur mühsam morgens ohne zwei Tassen Frühstückskaffe in die Gänge zu kommen oder mich abends zu besinnen, zu mir zu kommen, um Ruhe und seligen Schlaf zu finden. Ich beschloss also eine kleine Entgiftungskur für Körper und Seele zu beginnen. Da ich schon öfter eine F.X. Mayr-Kur gemacht habe, wusste ich, dass mein Körper nicht allzu stark darauf reagieren würde. Außerdem wollte ich diesmal nicht diesen Weg der totalen Extreme einschlagen und "lediglich" für eine Woche lang auf Koffein, Nikotin (ich bin ja nur Gelegenheitsraucherin also was soll das überhaupt?) und Alkohol verzichten. Ich wollte zwar versuchen den Süßigkeitenkonsum ebenso einzuschränken, aber zur Prüfungszeit wusste ich, würde es so ganz ohne Schokolade wohl doch nicht gehen. Darüber hinaus nahm ich mir vor jeden Morgen, auf nüchternen Magen ein Glas Wasser mit einem Teelöffel naturbelassenem Himalaya-Salz zu trinken, da ich gelesen habe das solle der Entgiftung dienen d.h. den Körper dabei unterstützen angesammelte Giftstoffe abzubauen. Abends noch ein Bad mit Himalaya-Badesalz hilft angeblich noch zusätzlich und entspannt zugleich. Wer jedoch körperliche Probleme oder ähnliches hat, oder sich einfach absichern möchte, sollte vor einem ähnlichen Selbstversuch zunächst einen Arzt aufsuchen und sich für gesund erklären lassen. Natürlich handelt es sich hierbei auch nur um eine unterstützende Maßnahme, die einen gesunden Lebensstil und etwaig notwenige medizinische Hilfe nicht ersetzen kann.


 

Read More 0 Comments